Termine

Termine werden geladen...

→  Koalitionsvertrag →  Wahlprogramm →  Archiv →  Mitglied werden →  Kontakt FDP NRW Fraktion FDP NRW Landesvorstand Julis FDP-Fraktion im Landschaftsverband Rheinland
Anschrift:

Friedensplatz 12
46045 Oberhausen

Tel: 0208 / 22598
Fax: 0208 / 4569327

Email schreiben
@ link

Politischer Stammtisch

Jahresabschluss 2017

vom 17.11.2017

Unser letzter politischer Stammtisch im Jahre 2017 findet statt am 7. Dezember, ab 19 Uhr im „Gdanska“ am Altmarkt.

Wir freuen uns über Ihr Interesse, und auf ein weiteres Jahr interessanter Diskussionen!

@ link

Vorstandssitzung 2018

vom 17.11.2017

Vorstandssitzung am 24. Januar 2018, 18 Uhr, in unserer Geschäftsstelle, Friedensplatz 12.

@ link

Kreis- und Ortsparteitage 2018

vom 17.11.2017

Der Kreisparteitag findet statt am 3. Februar, 15 Uhr, Ort wird noch bekannt gegeben. Die Ortsparteitage Alt-Oberhausen, Osterfeld und Sterkrade finden statt am gleichen Tag, am gleichen Ort, um 14 Uhr.

@ link

Gute Stimmung beim Stammtisch der Oberhausener Liberalen

Roman Müller-Böhm im Bundestag

vom 13.10.2017

Gute Stimmung beim Stammtisch der Oberhausener Liberalen
Gute Stimmung beim Stammtisch der Oberhausener Liberalen

Viele Parteifreunde waren gekommen zu einem ersten Austausch nach der Bundestagswahl.

Leider hielten die neuen Pflichten unseren Abgeordneten Roman Müller-Böhm in Berlin fest. Aber virtuell war er dann doch bei uns: per Video-Botschaft erzählte er über seine ersten Tage und gab uns so einen guten Einblick in seinen neuen Alltag. Ergänzend zur Video-Botschaft war Markus Schulz anwesend, der in seiner neuen Funktion das Verbindungsglied Berlin-Oberhausen darstellt und bei Fragen an unseren Abgeordneten Ansprechperson ist. Einen weiteren Ansprechpartner hier in Oberhausen findet man ab Montag unter der Adresse Friedenplatz 12, 46045 Oberhausen. Unsere bisherige Geschäftsstelle wird zum Wahlkreisbüro unter der Leitung von Marc Hoff. Das Team komplett macht Marc Hövermann, der ab sofort für alle Terminabsprachen zuständig ist.

So aufgestellt und mit einem kompetenten Team gut vorbereitet, kann die Arbeit losgehen.

Abschließend dankte Roman Müller-Böhm allen Parteifreunden noch einmal für ihren vorbildlichen Einsatz und ermutigte seine Parteifreunde, Fragen und Anregungen direkt an ihn oder einen seiner Mitarbeiter zu senden. Er möchte sich gerne für Oberhausen einsetzen und braucht daher den Austausch mit den Parteifreunden zu Hause. Sobald es einen verbindlichen Sitzungsplan gibt, werden Kreisverband und Abgeordnetenbüro die Termine so weit wie möglich aufeinander abstimmen, damit unser Abgeordneter bei späteren Stammtischen und Versammlungen auch persönlich dabei sein kann.

@ link

Politische Stammtische 2017

vom 15.05.2017

Unsere politischen Stammtische finden wiefolgt statt (immer ab 19 Uhr im „Gdanska“ am Altmarkt):

8 Juni, 13. Juli, 10. August, 24. August, 7. September, 21. September, 12. Oktober, 9. November

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

@ link

Danke für einen engagierten und erfolgreichen Wahlkampf!

FDP mit 10.7% zurück im Bundestag

vom 27.09.2017

Das Arbeiten hat sich gelohnt: Mit 9,53% aller Zweitstimmen in Oberhausen haben wir ein Ergebnis erzielt, das uns mit großer Freude erfüllt. Das i-Tüpfelchen auf unseren Erfolg aber ist, dass wir mindestens in den nächsten 4 Jahren einen Oberhausener Freien Demokraten in Berlin haben! Roman Müller-Böhm wird der 18. von 20 NRW-Abgeordneten sein. Ich danke allen Mitstreitern, die diesen Erfolg möglich gemacht haben: an Infoständen, beim Aufhängen der Plakate und Verteilung der Kandidatenflyer, durch Sach- oder Geldspenden oder durch das Werben bei der Familie, bei Freunden und Bekannten.

Die FDP ist zurück im Bundestag! Die FDP ist zurück im Bundestag! Die FDP ist zurück im Bundestag!
(Bildnachweis: Carsten Walden und Roman Müller-Böhm)

Bei aller Freude gibt es leider auch einen Wermutstropfen. Das Abschneiden der Rechtspopulisten erfüllt uns mit Abscheu. Nichtsdestotrotz sind sie jetzt in großer Zahl im Bundestag und die Aufgabe wird sein, sie mit Sachfragen zu stellen. Der politische Alltag, die drängenden Fragen der Gegenwart dürfen nicht von unnötigen Diskussionen und Debatten mit der AFD verdrängt oder von ihr dominiert werden. Die politische Landschaft hat sich verändert. Wer, wenn nicht wir, kann mit veränderten Rahmenbedingungen umsichtig und besonnen umgehen? Alles scheint in Bewegung geraten zu sein. Bleibt abzuwarten, wer am Ende der Gespräche und Sondierungen tatsächlich staatstragende Verantwortung übernimmt, wer dies nur vorgibt und wer dazu nicht in der Lage ist.

Die Freien Demokraten sind wieder im Bundestag! Ob nun in einer Koalition oder als Opposition wird sich noch zeigen. Bisher haben wir vieles richtig gemacht. Vertrauen wir auf das Geschick und die Vernunft unserer Verhandlungsführer und wünschen wir ihnen viel Erfolg. Ich bedanke mich noch einmal herzlich bei allen Unterstützern der Freien Demokraten!

Regina Boos
Kreisvorsitzende der Freien Demokraten Oberhausen

@ link

Vereinbarkeit Familie und Beruf

vom 19.09.2017

Marcel Hafke, MdL
Marcel Hafke, MdL (Bildnachweis)

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein Thema, dass viele junge Familien beschäftigt. Wie groß das Interesse ist dokumentierte eindrucksvoll die große Zahl interessierter Gäste. Der Landtagsabgeordnete Marcel Hafke gab einen Überblick über die anstehenden wesentlichen Veränderungen im Kinderbildungsgesetz. So nannte er u. a. die rechtliche und finanzielle Gleichstellung von Tageseltern und Kitas, die Wahlmöglichkeit als Tagesmutter oder –vater selbstständig oder angestellt zu arbeiten.

„Der Beruf der Tagesmutter oder Tagesvater muss den Lebensunterhalt sicherstellen. Er darf nicht länger als Zuverdienst abgetan werden!“ sagt der FDP-Politiker Hafke. Das Angebot in Oberhausen zur Kinderbetreuung ist vielfältig. Dennoch fehlen Plätze, die sich auf wechselnde Arbeitszeiten oder Schichtdienst abstimmen lassen. Tagesmütter und –väter allein können diese Lücke schließen. „Wenn man es mit Vereinbarkeit von Familie und Beruf ernst meint, sind Tageseltern unverzichtbar.“ sagt Hafke.

Die FDP Oberhausen hat sich dazu schon festgelegt; sie wird den Kürzungen für Tageseltern nicht zustimmen.

@ link

Sommerplausch der Freien Demokraten

vom 30.08.2017

Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann und Regina Boos
Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann und Regina Boos

Bei strahlendem Sonnenschein empfingen die Freien Demokraten bei ihrem traditionellen Sommerplausch im TZU die stellv. Bundesvorsitzende Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Neben Sozial- und Gesundheitspolitik ist einer ihrer politischen Schwerpunkte die Kommunalpolitik. Pointiert stellte Strack-Zimmermann dar, was die kommende Bundestagswahl für Oberhausen bewirken könnte: angefangen von angemessener finanzieller Unterstützung bei Versorgung und Integration der bei uns lebenden Ausländer, bis zur Beteiligung des Bundes an Erhalt, Neubau und Modernisierung von Schulen, Kitas und Infrastruktur. Sie forderte mehr Bereitschaft des Bundes, die Städte stärker als bisher zu unterstützen. „Nach wie vor gilt: der Bund hat kein Einnahme-, sondern ein Ausgaben-Problem!“ sagte die erfahrene Kommunalpolitikerin aus Düsseldorf. „Geld ist ausreichend im System vorhanden. Entscheidend aber ist, ob finanzielle Hilfen auch zielgenau ankommen. Da gibt es noch erheblichen Verbesserungsbedarf.“

Sommerplausch der FDP Oberhausen

Auch der Bundestagskandidat der FDP in Oberhausen, Roman Müller-Böhm, nutzte die Gelegenheit, sich und seinen Wahlkampf noch einmal vorzustellen. Die anschließenden Diskussionen bei kühlen Getränken und einem Imbiss vom Grill, rundeten den informativen und unterhaltsamen Nachmittag in lockerer Atmosphäre ab.

FDP-Kreisvorsitzende Regina Boos freute sich auch diesmal über zahlreiche Gäste des Sommerplausches aus dem Oberhausener Vereinsleben, Stadtverwaltung und von politischen Wettbewerbern, mit dabei Oberbürgermeister Daniel Schranz, Bundestagsabgeordneter Dirk Vöpel und Stadtverordnete Regina Wittmann.

@ link

Freie Demokraten eröffnen renovierte Geschäftsstelle

vom 14.08.2017

Eröffnung der Geschäftsstelle
Gute Stimmung bei der Eröffnung der Geschäftsstelle

Seit vielen Jahren betreibt die FDP Oberhausen ihre Geschäftsstelle am Friedensplatz in Oberhausen. Viele kleine Veränderungen im Erscheinungsbild der FDP wurden in dieser Zeit vorgenommen. Nun aber war es an der Zeit, eine größere Veränderung zu realisieren: Durch das Herausnehmen einer Wand und der Neugestaltung der übrigen Wände entstand ein großer, heller Raum, der dem neuen Image der Partei eher entspricht. Der Leuchtkasten und das Schaufenster wurden neu gestaltet und modernes Mobiliar wurden angeschafft.

Angeregte Gespräche bei den Oberhausener Liberalen
Angeregte Gespräche bei den Oberhausener Liberalen

Große Sitzungssäle sowie hochmoderne Tagungstechnik sucht man allerdings vergebens: „Wir sind ein kleiner Kreisverband mit sehr bescheidenen Mitteln und bleiben auf dem Teppich“ sagt Kreisvorsitzende Regina Boos und freut sich sehr darüber, dass die Renovierung komplett durch die Mitglieder in Eigenleistung geschafft werden konnte. „Ich danke allen Mitgliedern und Freunden der Freien Demokraten für ihre Unterstützung und Mithilfe! Ohne all die vielen fleißigen Hände hätten wir das nie geschafft!“, lobt die Vorsitzende weiter.

Eng wurde es dann am Freitagabend zur offiziellen Eröffnung, an der viele Parteimitglieder und interessierte Bürger teilnahmen. Regina Boos zeigte sich begeistert über die Resonanz und stieß mit den Gästen auf eine gute Zeit in der „neuen“ Geschäftsstelle an und auf den Beginn eines erfolgreichen Bundestagswahlkampfs.

@ link

Herzlich willkommen

Balance zwischen Freiheit und Verantwortung

vom 14.10.2015

Regina Boos
Regina Boos

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Freundinnen und Freunde der Freien Demokraten!

Vielen Dank, dass Sie diese Seite aufgerufen haben und damit Ihr Interesse für unsere politischen Ziele zum Ausdruck bringen.

Freier Demokrat zu sein bedeutet mehr denn je, täglich seine Lebensweise auf Vorurteilsfreiheit und Selbstständigkeit zu überprüfen. Eine liberale Lebenseinstellung bedeutet viel mehr, als selbstbestimmtes Leben und maximale Freiheit für den Einzelnen.

Die politischen Vorstellungen umfassen ein positives Menschenbild, beinhalten die Balance zwischen Freiheit und Verantwortung und nehmen jeden Menschen in die Pflicht, seinen Beitrag zur Verbesserung der Gesellschaft und zu seiner persönlichen Situation zu leisten.

Dabei handelt es sich bei der Verbesserung nicht nur um die finanzielle Situation.

Die Verwirklichung eines Lebenstraumes, die Ergreifung eines gewünschten Berufes, der uneingeschränkte Zugang zu allen Bereichen des Lebens sind hier viel eher gemeint. Gleichzeitig geht damit aber auch das Akzeptieren der Konsequenzen einer einmal gefällten Entscheidung einher. Wer sich einmal für einen selbstbestimmten Weg entschieden hat, muss auch den Mut haben, für sein Handeln die Verantwortung zu übernehmen. Das Eine geht nicht ohne das Andere!

Aber es gibt auch viele Menschen, die nicht frei entscheiden können oder wollen. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Diejenigen die nicht entscheiden wollen und mehr Fremdbestimmung wünschen, haben auch dafür die Konsequenzen zu tragen, wenn Fremdentscheidungen ihnen nicht gefallen.

Diejenigen die nicht entscheiden können, brauchen Hilfe. Dabei ist darauf zu achten, dass die Hilfe willkommen und angemessen ist und es nicht zu Zwangssituationen kommt. Auch die Hilfe für Schutzbefohlene oder hilflose Menschen darf nicht die Persönlichkeitsrechte Einzelner einschränken.

German Mut
German Mut im Gegensatz zur sprichwörtlichen German
Angst: Unser Thesenpapier

Dazu haben wir Freien Demokraten gerade ein neues Thesenpapier verabschiedet, das mit den Worten "German Mut" übertitelt ist und das Sie auf der Seite der Bundespartei gerne nachlesen können, oder alternativ hier herunterladen können. Exemplare dieses Papiers sind auch in unserer Geschäftsstelle am Friedensplatz erhältlich.

Den Titel unseres Papiers haben wir mit der Intention gewählt, dass Freiheit immer Mut braucht und dass Zögerlichkeit und Ängste immer Entwicklungen hemmen.

Freier Demokrat zu sein braucht Mut!

Mut, sich zu entscheiden und zu bekennen,
Mut, seine eigenen Ideen zu leben,
Mut, gegen den Wind zu segeln,
Mut, sich auf seine eigenen Fähigkeiten zu besinnen und zu verlassen,
Mut, die Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen.

Danke für Ihre Geduld, meinen Worten bis hierher gefolgt zu sein. Gerne stehe ich für eine Diskussion oder Rückfragen zur Verfügung. Rufen Sie mich an oder nutzen Sie einen unserer Stammtischtermine für ein persönliches Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen
Regina Boos
Kreisvorsitzende

→  Koalitionsvertrag →  Wahlprogramm →  Archiv →  Mitglied werden →  Kontakt FDP NRW Fraktion FDP NRW Landesvorstand Julis FDP-Fraktion im Landschaftsverband Rheinland
Anschrift:

Friedensplatz 12
46045 Oberhausen

Tel: 0208 / 22598
Fax: 0208 / 4569327

Email schreiben